Was ist die AG HMA?

Die AG HMA entstand aus der Idee, historisch fundierte, qualtitativ hochwertige Ausrüstung mit einer rollengerechten Darstellung zu verbinden. Wir bemühen uns, mit Bekleidung und Ausrüstung so nah wie möglich an die uns bekannte Realität der Geschichte zu gehen und gleichzeitig die Darstellung mit Leben zu füllen.
Für alle, die ein ernstzunehmendes Interesse an diesem Hobby haben, wollen wir eine Alternative zum bisherigen Markt-, Misch- und Grobmittelalter bieten. Wir sehen uns allerdings nicht als Konkurrenz zu diesen, sondern betrachten uns vielmehr als zusätzliches Angebot.

 

Wie ist die zeitliche und regionale Festlegung der AG HMA?

Wir beschränken uns auf die Darstellung deutschen Hochmittelalters (damaliges heilige römische Reich) um 1250, mit einer Toleranz von +/- 20 Jahren, also der Zeit, die man landläufig so schön als die Blütezeit des Mittelalters bezeichnet.
Derzeit arbeiten wir daran, unsere Darstellung stärker zu regionalisieren, also die Gegebenheiten im Rheingau des Hochmittelalters wiederzugeben.

Was bietet die AG HMA?

Nun ja, in erster Linie wollen wir Spaß haben an dem, was wir tun (so unwahrscheinlich das für einige auch klingen mag *g*). Und da uns viele Dinge Spaß machen, ist unser Spektrum an Ideen recht groß.

 Veranstaltungen
Wir wollen sinnvolle Aktionen, die auch mit dem zu tun haben, was uns interessiert, nämlich "Mittelalter machen". Geplant werden ein bis zwei AG-interne Veranstaltungen pro Jahr. Museumsveranstaltungen stehen genauso auf dem Programm wie ein Lager auf der grünen Wiese mit und ohne Publikum, eine Wallfahrt oder das Feiern eines Festes.
 

 Workshops
Da kaum jemand allwissend und als Allround-Genie auf die Welt gekommen ist, unterstützen wir uns gegenseitig auch außerhalb der Veranstaltungen. Zu den Workshops ist jeder willkommen, unabhängig von einer aktiven Teilnahme an der AG HMA
 

 Homepage
Die Website der AG HMA mit ihren Informationen steht ebenfalls allen Interessierten zur Verfügung. Dies gilt insbesondere für den Klamottenzettel. Einzige Bedingung für die Nutzung ist, daß diese zu rein privaten, unkommerziellen Zwecken erfolgt und die ordnungsgemäße Angabe des Verfassers erfolgt.
Eine kommerzielle Nutzung ist ausdrücklich untersagt!

 

Wer kann mitmachen?

An den Workshops und Seminaren kann jeder teilnehmen, unabhängig von einer aktiven Beteiligung an Veranstaltungen.
An AG HMA Veranstaltungen mitwirken kann prinzipiell jeder, der sich mit unserer Konzeption einverstanden erklärt und die Mindestanforderungen erfüllt. Allerdings verbringen wir den wichtigsten Teil unseres Lebens (sprich: unsere Freizeit) miteinander, deshalb legen wir Wert darauf, daß die Chemie unter den Teilnehmern stimmt.
Einladungen zu AG HMA Veranstaltungen gelten immer personenbezogen und nicht für die gesamte Gruppe des Eingeladenen!

 

Was muß ich tun, wenn ich Mitglied werden möchte?

Als erstes solltest du Dir in Ruhe die Konzeption durchlesen und überlegen, ob das, was wir machen, überhaupt etwas für Dich ist. Wir erwarten eine Menge von unseren Mitgliedern. Nicht zwingend, was Wissen oder Ausrüstungsstandard angeht (daran kann man arbeiten), sondern vielmehr, was die Einstellung und Motivation betrifft. Die Zusammenarbeit mit vielen verschiedenen Leuten, das Anfertigen der Ausrüstung sowie das Einfinden in "seine" Darstellung, erfordert nicht zuletzt ein großes Maß an Selbstdisziplin und Toleranz.
Solltest Du der Meinung sein, die AG HMA sei genau das, was Dir zu Deinem Glück noch fehlt, nimmst Du am besten per mail oder Telefon Kontakt zu uns auf. In der Regel laden wir Dich dann erst einmal zu einem persönlichen Gespräch ein, bei dem wir uns ein Bild von Dir, Deiner Motivation, Deinen Interessen und Wünschen, und Deiner Ausrüstung machen können - und Du Dir ebenso von uns. Wir helfen Dir bei Deinen Fragen gern weiter und klären, was an Deiner Ausrüstung evtl. noch geändert oder ergänzt werden muß. Normalerweise steht einer Teilnahme an der nächsten AG-Veranstaltung dann nichts mehr im Wege. Hier kannst Du in Ruhe schauen, ob die AG HMA auch in der Praxis das ist, was Du Dir vorstellst.

 

Ich würde gern einmal teilnehmen, habe aber keine Ausrüstung. Was nun?

Wir arbeiten relativ häufig mit Anfängern zusammen und erwarten für´s erste Reinschnuppern von niemandem eine perfekte Ausrüstung. Um dennoch den Standard zu halten, können wir euch aus unserem Fundus einfache Klamotten leihweise zur Verfügung stellen. Da unsere Vorräte allerdings begrenzt sind, möchten wir euch bitten, dies nicht zum Dauerzustand werden zu lassen. Schuhe können wir in der Regel nicht ausleihen. Wir stellen euch aber gern ein Schnittmuster zur Verfügung, nach dem ihr leicht ein paar einfache Lederschuhe bauen könnt, die für die erste Teilnahme ausreichen. Oder ihr nehmt an einem unserer Workshops teil. Ihr setzt also max. ein paar Stunden Arbeit in den Sand. Solltet ihr euch zu einer regelmäßigen Teilnahme an AG HMA Veranstaltungen entschließen, erwarten wir, daß ihr euch mit Feuereifer an eure Ausrüstung setzt. Innerhalb eines Jahres sollte die Anzahl der Leihgaben dann bestenfalls gegen Null tendieren.
Wir bemühen uns, unsere Veranstaltungen dort zu verbringen, wo wir feste, zeitgenössische Gebäude nutzen können. Wo dies nicht machbar ist und wir auf Zelte ausweichen müssen, läßt sich meistens nach vorheriger Absprache ein Gästeschlafplatz bei einem der Zeltbesitzer finden.

 

Wieviel kostet eine Grundausrüstung?

Da die Preise für Stoffe und sonstige Materialien erheblich schwanken und abhängig davon, wieviel ihr kaufen müßt oder selbst anfertigen könnt, ist es schwierig, einen genauen Betrag zu nennen. Wir haben einmal grob überschlagen, was eine zivile Basisausrüstung für einen einfachen Mann ungefähr kosten könnte. Für Frauen wird es durch die längeren Kleider teilweise etwas teurer.
(Stoffbreite ca. 1,40 m, Kleidung selbstgenäht und ungefüttert).

 Für die Grundbekleidung:

Leibhemd, Bruche, Bundhaube

ca. 4 m Leinen

35 €

Beinlinge, kurze Cotte

ca. 4 m Wolle

60 €

Rechteckmantel

ca. 2 m Loden

60 €

Schuhe

fertig gekauft

120 €

Gürtel

Leder mit Eisenschnalle

25 €

Gesamt

 

300 €

 Für die Basisausrüstung:

Messer

 

40 €

Löffel

 

2 €

Schale

gedrechselt

15 €

Becher

Keramik

8 €

Schlafsack und Tasche

ca. 4 m Leinen

35 €

Gesamt

 

100 €

Die Preise sind  grob geschätzte Richtwerte und können sowohl nach oben als auch nach unten abweichen. Dazu kommt dann noch eine Menge Kleinkram wie z.B. Feuerzeug, Fibeln, etc, die sich kaum schätzen lassen und dann evtl. später noch die Kosten für Rüstung und Waffen, eigenes Zelt, Handarbeitszeug usw.

 

Welche Kosten entstehen durch die Mitgliedschaft der AG-HMA?

Bis auf Weiteres gibt es keinerlei Mitgliedsbeiträge. Sämtliche Informationen stellen wir unentgeltlich zur Verfügung.
Im Normalfall bekommt die AG keine Gagen für die Teilnahme an einer Veranstaltung und wir zahlen auch keine an unsere Mitglieder und sonstige Teilnehmer.
Sollte die AG-HMA für die Teilnahme an einer Veranstaltung eine Unkostenerstattung oder Gage bekommen, wird diese gerecht auf die Teilnehmer dieser Veranstaltung verteilt (Mitglieder und Nichtmitglieder).
Kosten entstehen euch durch An- und Abreise, Beitrag zur Verpflegung und natürlich, in nicht unerheblichem Maße, durch die Einhaltung und Verbesserung des Qualitätsstandards.

 

Gelten die Mindestanforderungen auch für (Klein-)Kinder?

Ja, aber...
Zur Bekleidung und Ausrüstung der teilnehmenden Kinder haben wir einige Sonderregelungen getroffen, die ihr hier nachlesen könnt.

 

Wie ist die AG-HMA organisatorisch strukturiert?

Frei nach dem Motto "viele Köche verderben den Brei" geben im Wesentlichen zwei Leute bei der AG-HMA die Marschrichtung vor:
Für die Organisation, Logistik, Terminplanung, Workshops und Homepage sind Stephanie und Claus Winhard verantwortlich.
Es gibt keine "einfachen" oder "minderwertigen" Rollen. Die Versorgung mit frischem Wasser und Brennholz, die Arbeit in der Küche ist für das Funktionieren der gesamten Darstellung genauso wichtig wie das Waffentraining der Gerüsteten, das Vorlegen bei Tisch oder die Koordination des Ganzen. Erst die Gesamtheit ergibt ein stimmiges Bild, an dem jeder mitarbeiten kann und muß. So findet jeder seinen Platz, unter Berücksichtigung der vorhandenen Ausrüstung, der persönlichen Interessen und der Unabdingbarkeit der zu erledigenden Arbeiten, die in einem Lager anfallen. 
Aber da nun mal jemand das letzte Wort haben muß, gilt in dem Falle unseres *g*

 

Wie kann ich meine eigenen Ideen einbringen?

Da wir Dir nun gerade erklärt haben, daß wir das letzte Wort bei der AG haben, denkst Du vielleicht, daß für Deine Ideen, Kritiken und Vorstellungen kein Platz sei. Dabei ist die Meinung jedes Einzelnen für uns wichtig, um überhaupt zu einer sinnvollen Entscheidung kommen zu können. Solltest Du also etwas auf dem Herzen haben, sprich uns einfach an!

 

Darf man Tiere zu den Veranstaltungen mitbringen?

Solltet ihr Tiere (Hunde, Pferde, Nutzvieh, Kleintiere, Greifvögel, etc.) mitbringen wollen, setzt euch bitte vorher unbedingt mit uns in Verbindung, damit wir die örtlichen Bedingungen mit euch abklären können. Jeder ist für die von ihm mitgebrachten Tiere selbst verantwortlich und voll haftbar.

© Stephanie  & Claus Winhard