Claus Winhard

 

Jahrgang
1966

Beruf
Vertriebsleiter für Telekommunikation bei einem koreanischen Elektronikkonzern

Wieso dieses Hobby?
Nach "einschlägigen" Erfahrungen auf diversen "Ritterturnieren" (vor allem in Kaltenberg) nahm irgendwann der Zweifel überhand, es wäre im Mittelalter vielleicht doch keine Moto-Cross-Schutzkleidung getragen worden. Die Menschen hätten evtl. damals doch nicht in Kunststoffzelten gewohnt und vielleicht sogar nicht aus Erdnußschälchen gegessen.
Kurzum: Eine eigene Ausrüstung (selbstverständlich als Ritter) mußte her. Nähmaschine und preiswerte Stoffe (reine Wolle mit einer Beimischung von höchstens 60% Polyester) machten die Sache ganz einfach bis...ja, bis ich Steffi kennenlernte.
Ab da begann mein Interesse für seltsamste Dinge wie Fundberichte, mittelhochdeutsche Originaltexte, Bildauswertungen usw.
Heute ist für mich die Beschäftigung mit dem Hochmittelalter ein allumfassendes Hobby geworden, nicht mehr die Darstellung steht im Vordergrund, sondern der Versuch, mittelalterliche Lebens- und Denkweisen nachzuvollziehen.

Interessensgebiete
Geschichte des Hochmittelalters
Alltagsgegenstände
Hochmittelalterliche Landwirtschaft
Waffen- und Rüstungstechnik

Darstellung
Keine feste. Ich wechsle je nach Situation zwischen Bauer, Handwerker und Pilger und arbeite an der Darstellung eines Panzerreiters zur Zeit des fünften Kreuzzugs.
 

 

 

 

© Stephanie & Claus Winhard